Wetter- und Warnlagebericht für die Region Donau-Iller

 

ausgegeben am Donnerstag, 18.01.2018, 15.00 Uhr.

 

 

Am Donnerstagnachmittag und -abend zeit- und gebietsweise Regenschauer. Verbreitet Sturmböen und schweren Sturmböen, auch orkanartige Böen möglich.

 

 

Wetterlage

Ein kräftiges Sturmtief zieht am Donnerstag über den Norden Deutschlands hinweg. In der Nacht wird nach Durchgang des Tiefs erwärmte Polarluft herangeführt.

 

 

Wetterwarnlage

Am Donnerstagnachmittag und -abend treten verbreitet Sturm- und schwere Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h auf. Auch orkanartige Böen um 105 km/h sind möglich.

 

 

Wetterprognose

Am Donnerstagnachmittag und -abend gibt es zeit- und gebietsweise Regenschauer. Die Temperatur erreicht Werte bis 7 Grad. Der Wind weht stark bis stürmisch, in Böen verbreitet mit Sturm- und teilweise auch mit schweren Sturmböen, auch orkanartige Böen sind möglich.

 

In der Nacht zum Freitag regnet es länger andauernd. Die Temperatur geht zurück auf 3 Grad. Bis in tiefe Lagen gibt es zeitweise noch Sturmböen.

 

Am Freitag ist es zunächst stark bewölkt, gebietsweise fällt Regen, Schnee oberhalb von 400 bis 700 m. Am Nachmittag lockert die Bewölkung auf, Regen bleibt die Ausnahme. Die Temperatur erreicht 4 Grad. Der Wind weht zunächst frisch mit starken bis stürmischen Böen aus West, lässt aber zum Nachmittag deutlich nach.

 

In der Nacht zum Samstag muss bei durchweg dichten Wolken gebietsweise mit leichtem Schneefall bis in tiefe Lagen gerechnet werden. Die Temperatur sinkt auf Werte bis -2 Grad. Es besteht Glättegefahr durch Schnee und überfrierende Nässe.

 

Am Samstag ist es bewölkt, dabei gibt es vereinzelte Schneeschauer. Die Höchsttemperatur liegt bei 3 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.

 

In der Nacht zum Sonntag ziehen noch einzelne Schneeschauer durch, zwischendurch lockern die Wolken auch mal auf. Die Temperatur geht zurück auf Werte zwischen 0 Grad an der Donau und -3 Grad. Dabei besteht Glättegefahr.

 

Am Sonntag wechseln zunächst viele Wolken mit etwas Sonne ab. Im Tagesverlauf verdichten sich die Wolken von Westen her und bringen Schnee oder Regen mit. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 und 5 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.

 

In der Nacht zum Montag breiten sich die teilweise kräftigen Niederschläge aus, der Schneefall geht dabei vermehrt in Regen über. In den Frühstunden werden 2 Grad erwartet.

 

Weitere Aussichten

Zunächst unbeständig mit Niederschlägen, im weiteren Wochenverlauf milder und nur geringe Niederschlagswahrscheinlichkeit.

 

 

Quelle
Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung München

 

Lokale Zusammenstellung
Hans-Peter Schneider, Mindelheim